Seite der "Liste lebenswertes Tamm


































Stadtwerke Tamm

Zeitenwende - Klimawandel - Energiequellen
Bundeskanzler Olaf Scholz sprach am 27.02.2022 in einer beeindruckenden Regierungserklärung, die inhaltlich von allen großen und wichtigen Fraktionen
des Bundestages mitgetragen wurde, von einer Zeitenwende in Deutschland. Unter anderem wurde hier auch die Energieversorgung unseres Landes angesprochen.

Die Bundesrepublik Deutschland bezieht aus Russland: 55% des Gas-, 50% des Öl- und 30% des Kohleimports. Diese einschneidende, einseitige Abhängigkeit
von russischen Lieferungen führt aufgrund der gegebenen geopolitischen Lage verstärkt zu Überlegungen, sich aus diesen Abhängigkeiten zu lösen.

Ferner zeigen die neuesten Erkenntnisse aus dem brandneu vorgelegten Weltklimaschutzbericht auf, dass ein enormer Veränderungsbedarf in der Nutzung
von Energiequellen besteht. Die Umsetzung der seit Jahren bekannten Empfehlungen zur Generierung und Nutzung erneuerbarer Energien ist demnach nicht mehr
aufschieb- oder abschiebbar.

Es muss landauf, landab vor Ort gehandelt werden. Naturkatastrophen auf Landes- bzw. Ortsebene können morgen auch uns betreffen. Wir erinnern hier nur
an das Glems- oder Enztalhochwasser in den vergangenen Jahren.

Klimaschutz wird nicht im Bund gemacht oder im Land, effektiver Klimaschutz, Klimaanpassung und eine nachhaltige Wirtschaft und Lebensweise werden
vor allem vor Ort umgesetzt.
Die besten Ziele im Bund oder Leitlinien zum Ausbau Erneuerbarer Energien im Land bringen nichts, wenn sie nicht vor Ort
umgesetzt werden können. Der wichtigste und effektivste Wirkungsbereich bei Klimaschutz und Klimaanpassung liegt deshalb in den Kommunen und bei jedem
Einzelnen.
In den Kommunen wird die maßgebliche Politik - im Sinne der Lebenswirklichkeit der Bürgerschaft vor Ort - entschieden.

Wer deshalb die Zukunft gestalten will, sollte sie vor allem in den Kommunen gestalten.

Allen vorgenannten Aspekten entsprechend hat sich Tamm in den vergangenen Wochen und Monaten zum Ausbau von zwei Wärmenetzen in Alt-Tamm und auf der
Hohenstange entschlossen. Wohlwissend, dass dies einer enormen Kraftanstrengung bedarf, aber einen hoffentlich nachhaltigen Weg hin zu einem Mehr an
absolut notwendigem Klimaschutz und zu immer mehr Unabhängigkeit von Fremdressourcen weist.

Zum Aufbau und zum Betrieb eines solchen Netzes hat Tamm eine eigene Gesellschaft in Form der Stadtwerke Tamm gegründet. Ziel dieses Unternehmens ist es,
den dringenden Anforderungen des Klimaschutzes langfristig, effizient, nachhaltig und mit Gestaltungsmöglichkeiten zu entsprechen.

In der Ausgestaltung seiner Aufgabenstellung und Zielverfolgung werden die Stadtwerke in unmittelbarer Zukunft in eine Konkretisierung eintreten.



zurück